Markus Kleinkauertz

CDU Landtagskandidat für

Wallenhorst - Belm - Ostercappeln

Bramsche - Bohmte

Bolbecer Ring 30

49163 Bohmte

Telf.: 05471 901369

Mobil: 0160 8562422

Home: https://markus-kleinkauertz.de

Mail: kleinkauertz@t-online.de

Facebook / Instagram


 

Heute Besuch der Ausbildungswerkstatt von Westnetz in Belm. Die Werkstatt bietet 30 Ausbildungseinheiten für die Ausbildung zum Elektroniker in verschiedenen Fachrichtungen. Ein TOP - moderner Ausbildungsbetrieb mit dem richtigen Mix aus Theorie und Praxis sorgen für eine hochkarätige Ausbildung die auch gut angenommen wird.

 


Besuch von unserem Wirtschaftsminister und Spitzenkandidaten Bernd Althusmann bei Fa. Purplan in der Gemeinde Wallenhorst. Ein mittelständischer Familienbetrieb mit immer wieder neuen Innovationen für zukunftsfähige Anlagentechnik. Spricht sich halt rum in Niedersachsen.


Die Zeit läuft.


 

Ein wichtiges mittelständisches Unternehmen für die Polyurethan - und Kunstharzproduktion sowie für die Produktion von Farben und Lacke ist der Anlagenbauer  Purplan in Wallenhorst. Mehr Interesse und Informationen für junge Menschen an den Mint Berufen sowie eine Politik die es Ernst meint mit dem Bürokratieabbau sind zwei wesentliche Anliegen von Firmengründer und Geschäftsführer Andreas Sandmann. Aus eigener beruflichen Erfahrung kann ich diese Anliegen nur unterstützen!


 

Die Wassermühle Riesau in Balkum ist ein beeindruckender Ort.
Die Mühle wurde in 10jähriger Arbeit von den ehrenamtlichen Helfern des Mühlenvereins in mühevoller Kleinarbeit restauriert und wird bis heute gut in Schuss gehalten. Leicht versteckt am Waldrand mit einem romantischen Mühlteich dahinter ist das Areal zudem ein perfekter Ort um auch mal zur Ruhe zu kommen. Es ist immer wieder beeindruckend was unsere Vorfahren auf die Beine gestellt haben und die Kräfte der Natur für sich zu nutzen wussten.

 


Aus eigener beruflicher Erfahrung weiß ich sehr genau, wie vielfältig sich die Zusammenarbeit zwischen dem Osnabrücker Land und dem Landkreis Minden/ Lübbecke entwickelt hat. Insbesondere in der medizinischen Versorgung, unserer Wirtschaft und Landwirtschaft sowie der Verkehrsinfrastruktur hat sich vieles positiv entwickeln. Deswegen habe ich mich mit Bianca Winkelmann MdL aus dem Nachbarlandkreis im Preußisch Oldendorfer Hafen zu einem Meinungs- und Erfahrungsaustausch getroffen. Beim Thema Trimodalität sehen wir beide durchaus Entwicklungspotenzial für unseren gemeinsamen Mittellandkanal sowie für die Reaktivierung kleiner Bahnhalte und Strecken über die Landesgrenze hinweg. Der persönliche kleine Dienstweg über die Landesgrenze hinweg ist somit angelegt und bildet eine gute Startrampe für eine Zusammenarbeit für die Menschen unserer Region.


Das war mal ein Politik - Talk der besonderen Art bei der Kolpingsfamilie in Bohmte. Die Fragen suchte nämlich das Publikum mit einem Punktesystem aus und nicht der Moderator. Nach einer persönlichen Vorstellung stand ich dann in zwei Fragerunden quasi auf dem Prüfstand. Unsere Ernährungs- und Energiesicherheit, aber auch der Fachkräftemangel sowie die medizinische Versorgung im ländl. Raum erhielten die meiste Punktzahl und wurden dann auch entsprechend intensiv behandelt.
Versehen mit den aktuellen Wahlprüfsteinen des Kolpingwerk DV Osnabrück hatte ich an den Tischen dann noch zahlreiche Einzelgespräche. So ist das halt im Wahlkreis 75, wer nach Hannover will muss auch erstmal an Kolpings Haustür dran vorbeikommen.
Danke für diesen spannenden Abend und an das Organisationsteam in Bohmte !

 


Unsere Polizei genießt unseren Rückhalt und unsere Wertschätzung. Deswegen brauchen wir für unsere Beamten bessere Arbeitsbedingungen und höchstmöglichen Schutz z.B. durch einen erweiterten Einsatz von Bodycams. Ein weiterer wichtiger Baustein für die kommunale Sicherheit und Prävention sind unsere kommunalen Ordnungsbehörden und deren Außendienste.

 


Antrittsbesuch als Landtagskandidat im Rathaus Ostercappeln mit Bürgermeister Erik Ballmeyer.  Wir sprachen unter anderem über :

- ein Radwegekonzept für Ostercappeln

- Investitionen in Kitas und Schulen als Folge von landesweit veränderten Beschulungszeiten.

-Fortentwicklung des ÖPNV mit Blick auf den neuen ZOB und der 

 Mobilitätsplanung im  Ldk Osnabrück

- den Ordnungsaußendienst Wittlager Land

Es ist mir ein großes Anliegen für unsere Region in Hannover einen guten Job zu machen. Deswegen auch ein Dankeschön an Bgm. Erik Ballmeyer für den offenen und guten Dialog als Grundlage meines Anliegens.


 

Mit den DLRG Ortsgruppen Obere Hunte und Bramsche haben wir echte Spezialisten in unserer Region für Wasserrettung, Katastrophenschutz und Schwimmausbildung. 

Leider ist die Helfergleichstellung noch nicht hergestellt und jede neue Anschaffung ist ein kleiner Drahtseilakt. Das darf nicht so bleiben.


Ein Kolpinger auf dem Weg nach Hannover

 

Freitag, 22. Juli 2022 - 19.00 Uhr - Pfarrwiese St. Johannes d.T. in Bohmte
"Ein Kolpinger (und Mitglied unserer Pfarrgemeinschaft) auf dem Weg nach Hannover". Einladung zu einem Sommerabend mit Markus Kleinkauertz, Kolpingbruder und Landtagskandidat. Gelegenheit für Fragen und Antworten, lockere Gespräche und Grillen in der Pfarrwiese


 

Im Ruller Haus wird Kultur und Begegnung ganz groß geschrieben. Grund genug für mich einmal Hallo zu sagen und mich űber die vielfältigen Aktionen zu informieren. Ob Filmclub, Folkabende, Klassik oder alles rund um Gartenkultur, es ist für jeden was dabei. Danke an Arno Weerd und das gesamte Helferteam für den freundlichen Empfang und den informativen Austausch. Komme gerne wieder um meine kulturellen Akkus aufzuladen und um die Ruhe im Schönen Garten zu genießen.


 

Im Rahmen Ihrer Mitgliederversammlung habe ich heute unseren Feuerschutzausschuss bei der Freiwilligen Feuerwehr Herringhausen vertreten dürfen. Die Kameradinnen und Kameraden leisten einen unschätzbar wertvollen Dienst für die Sicherheit unserer Region und der Menschen die in ihr leben. Ein denkwürdiger Abend mit vielen Ehrungen und Beförderungen sowie einem angekündigten Leitungswechsel. Zwischendurch mussten wir zudem noch pausieren, da es eine Alarmierung gab. Erwartungsgemäß hat aber alles gut geklappt bei der Herringhausener Wehr.


Zusammen mit Ratsherr Matthias Waldkötter ( unser Fotograf ) hatten wir ein sehr gutes Infotreffen mit Bgm. Heiner Pahlmann im Bramscher Rathaus. Wir sprachen u.a. über
- den künftigen Dirtpark als neues Freizeitangebot
- die guten Zustiegsmöglichkeiten durch die Bahnhalte in Achmer und Hesepe
- das gute ehrenamtliche Engagement u.a. auch als Grundlage für das umfangreiche Kultur - und Veranstaltungsangebot in der Stadt Bramsche
- das schöne Areal rund um den Hasesee + der
Hundefreilaufwiese an der Hase
Gute Gesprächs- und Arbeitsatmosphäre im Bramscher Rathaus, komme gerne wieder.


Die Stadt Bramsche ist heute in Kinderhand. Unter Beteiligung der Wehren und Hilfsdienste findet heute ein super Tag zwischen Rathaus und Hasesee statt. Dem Dank von Bgm.Pahlmann an alle Ehrenamtler die dieses schöne Angebot erst möglich machen kann ich mich nur anschließen.

 



 

Die Fahrschule Loheide und Kraft ist mit mehreren Standorten im Landkreis Osnabrück ein wichtiger Ausbildungsbetrieb für Mobilität und berufliche Weiterbildung mit Hauptsitz in Ostercappeln. Bei einem Besuch in den neuen Räumlichkeiten konnten wir uns über die aktuelle betriebliche Situation informieren. Mit einem eigenen LKW bietet das Team der Fahrschule sogar die Möglichkeit, sich regional in den Klassen C/CE ausbilden zu lassen. Wichtig für unsere heimische Wirtschaft sowie für unsere Wehren und Hilfsdienste!



 

Die Fa. Dallmann in Bramsche baut nicht nur gute Straßen, sondern ist auch ein gut aufgestelltes, inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen. Davon konnte ich mich gestern im Rahmen des diesjährigen CDU - Sommerfestes auf dem Firmengelände der Dallmänner überzeugen. Der große Fuhrpark sowie die stattliche Anzahl an Arbeitsmaschinen lassen natürlich bei jedem Technik- Freak das Herz höher schlagen.

 


 

Mit dem Rad sieht und erfährt man einfach mehr. Heute war ich in der Gemeinde Belm unterwegs. Das neue Windrad in Haltern, das neue Gewerbegebiet am Heggenbrede oder auch die neue E - Bus Ladestation waren sehr interessante Infopunkte auf unserer Tour. Der geplante Standort für den Bahnhalt Belm - Mitte war dann der inhaltliche Schlusspunkt auf unserer Wegstrecke.
Die Belmer Christdemokraten schauen auf beeindruckende Art und Weise in Richtung Zukunft. Werde da mit anpacken so gut es eben geht.

 


 

 

Gemeinsam mit Jonas Pohlmann und Christian Calderone war ich auf Stippvisite bei der HWL in Leckermühle. Die Infrastrukturarbeiten sind im vollen Gange und es geht voran mit unserem Binnenhafen für die Region Osnabrücker Land.
Wir Landtagskandidaten sind im Moment ganz gut unterwegs.Für einen kleinen Zwischenstop und einen kurzen Erfahrungsaustausch ist aber immer noch Zeit.

 


 

Der Landarzt geht in Rente. Deswegen müssen wir mit mehr Studienplätzen und verbesserten Studienzugängen Vorsorge treffen, damit die Medizinische Versorgung im Flächenland Niedersachsen gewährleistet bleibt. Besonders im ländlichen Raum bieten sog. Medizinische Versorgungszentren gute Zukunftschancen für Praxisgemeinschaften und somit zeitgemäße Berufsmöglichkeiten für Mediziner und Ärzte.

 


 

 

Besuch und Information beim Deutschen Roten  Kreuz in Wallenhorst. Das Aufgabenspektrum geht von der Notfallbereitschaft, dem Sanitätsdienst rund um Veranstaltungen bis hin zur Organisation der Blutspende und dem  Sanitäter vor Ort. Das Ganze komplett ehrenamtlich und mit viel Herzblut. Ein gutes Beispiel wie wertvoll unsere Hilfsdienste sind. Deswegen tun wir hier gut daran die Rahmen - sowie Rechtsbedingungen zu verbessern und somit den Diensten die Wertschätzung zu verschaffen die ihnen zusteht.

 


 

Sehr gerne habe ich die Preisübergabe beim Reitturnier in Bohmte mit übernommen.

Freude am Reitsport sowie die Übernahme von Verantwortung stehen ganz hoch im Kurs

der Reitsportler aus Nah und Fern. Weiter so!

 

 

 


 

 

1. Spatenstich zum Neubau der Kita St.Thomas in Bohmte. An der zahlreichen Teilnahme kann man sehen, wie einvernehmlich die Beratungen und Planungen gelaufen sind. Wir freuen uns auf das erste Lachen von Kindern in den neuen Räumen. Oder wie Superintendent Joachim Cierpka vom Ev.-luth. Kirchenkreis Bramsche sagte:,, Es soll eine Heimat für Kinder und Familien  werden, die dann später die Heimat in die Welt hinaustragen."

 


 

 

Arbeitstreffen mit dem Hauptgeschäftsführer der Industrie und Handelskammer Osnabrück- Emsland/ Grafschaft Bentheim Marco Graf. Der zunehmende Fachkräftemangel, lahme Datenautobahnen und eine Verkehrsinfrastruktur die nicht überall den Anforderungen eines modernen Wirtschaftssystems genügen, machen unserer heimischen Wirtschaft das Leben schwer. So unsere gemeinsame Analyse. 

 

Gute Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Arbeit ist deshalb ein klares Ziel meiner politischen Agenda. Geld was wir ausgeben, muss erstmal sauer erarbeitet und verdient werden.

 


 

Heute Abend hieß es zusammen mit unserer Justizministerin Barbara Havliza ,, Meet and Grill "im Bürgerpark in Wallenhorst. Nach einer thematischen Vorstellungsrunde hieß es dann NACHGEFRAGT bei Barbara und mir. Die anhaltenden Preissteigerungen, die Energieversorgung, der Klimawandel sowie der Krieg in der Ukraine sind die vorrangigen Sorgen der Menschen in Niedersachsen. Es gibt also zeitnah viel zu tun. Bei aller Ernsthaftigkeit der Aufgabenstellungen hat mich die gute generationsübergreifende Beteiligung an diesem Abend sehr gefreut.

 



 

Wallenhorster Klip!

Bei strahlend schönem Wetter konnten wir in Wallenhorst endlich wieder beim Klib dabei sein. Gemeinsam geht eben besser!

 


 

Nach 2 Jahren Pause fand heute die 89.Männerwallfahrt Rulle statt. Im Ursprung auch als Zeichen gegen die heranziehende Diktatur in Deutschland gedacht, konnten die Pilger heute wieder ein deutliches Zeichen gegen Krieg und Aggression setzen. Bei allen Herausforderungen der Zeit forderte Bischof Bode uns auf dennoch mit Zuversicht ans Werk zu gehen. Recht hat er.

 


 

 

Ein richtig großes Familientreffen hatten wir Christdemokraten des Wittlager Landes heute auf der Burg Wittlage. Denn unsere Verbände durften sich heute über ihr 50 jähriges Bestehen freuen. Viele Anekdoten sowie kleine und große Geschichten begleiteten einen interessanten Bildervortrag von Herbert Trentmann. Die Aufgabenstellungen sind heute sicherlich anders als vor 50 oder 15 Jahren. Unser Anspruch gemeinsam in Sicherheit und Freiheit leben zu wollen sowie unser Bekenntnis zur sozialen Marktwirtschaft bleiben aber auch für die kommenden Jahrzehnte das Fundament unserer Arbeit.

 

 

 


 

 

Mit Vertretern des Gemeinderates Wallenhorst habe ich heute an einer Besichtigung der Fa.Schütte in Wallenhorst teilgenommen. Herr Björn Schütte gab uns einen tiefen Einblick in Logistik und Produktion des Unternehmens. Während wir durch das Unternehmen geführt wurden, kreuzten auch andere Besuchergruppen unseren Weg. Ein sicheres Zeichen dafür das der Tag der offenen Tür sehr gut angenommen wird und viele Wallenhorster sich für dieses erfolgreiche Familienunternehmen interessieren.